DEUS21 Homepage

Zum Inhalt

DEUS 21SystemelementeBauherren InfoPartnerNewsKontakt
english
  

Das Projekt

Ausblick auf Knittlingen vom Neubaugebiet aus

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF geförderten Projektes DEUS 21 wird mit Unterstützung der Stadt Knittlingen im Neubaugebiet „Am Römerweg“ eine in Deutschland bisher einzigartige Form der kommunalen Wasserwirtschaft realisiert werden. Für zunächst etwa 100 Wohngrundstücke (Teilbaugebiet DEUS 21) kommen fortschrittliche Technologien zum Einsatz, die einen umweltverträglichen, nachhaltigen und zugleich kostengünstigen Betrieb der Wasserinfrastruktur gewährleisten.

DEUS 21 steht für DEzentral Urbanes Infrastruktur-System.

Mit den vorliegenden Informationen sollen Interessierten und Bauherren grundlegende Informationen an die Handgegeben werden, wie DEUS 21 funktioniert und welche Auswirkungen auf die Installation in den Häusern damit verbunden sind. Dabei ist DEUS 21 so konzipiert, dass die Bauherren die Möglichkeit haben, nur einzelne Elemente von DEUS 21 zu nutzen oder die ganze Palette innovativer Lösungen zu realisieren.

Folgende Projektpartner sind beteiligt:

  • Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB, Stuttgart:
    Planung, Bau und Betrieb der technischen Anlagen
  • Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe:
    Modellierung, sozio-ökonomische Begleitforschung, Umsetzungspotenziale, Hemmnisanalyse
  • Institut für Siedlungswasserwirtschaft (ISA), RWTH Aachen:
    Planung und Umsetzung des Phosphor-Recyclings
  • 9 Industriepartner

Weiter >

BFBM IGB ISI